Kapelle, Friedhof



Die Kapelle im Stift Tilbeck ist ganztägig geöffnet und lädt zur Besinnung und zum persönlichen und gemeinsamen Gebet ein - Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen ebenso wie Besucher/innen und Gäste.

Sonntagsgottesdienste

Samstag 18.30 Uhr Eucharistiefeier
Sonntag 10.00 Uhr Eucharistiefeier

Werktagsgottesdienste

Montag 08.30 Uhr
15.30 Uhr
Eucharistiefeier
Rosenkranzgebet
Dienstag
08.30 Uhr Eucharistiefeier
Donnerstag 08.30 Uhr
15.30 Uhr
Eucharistiefeier
Rosenkranzgebet
Freitag 10.00 Uhr
15.00 Uhr
Friedensgebet
Eucharistiefeier

Sie erreichen die Kapelle vom Wasserturm kommend über den Kapellenplatz, der Ausschilderung folgend, durch die gläserne Automatikschiebetür. Dann nach 10 m links.

 

Der Tilbecker Friedhof

Auf der Ostseite der Tilbecker Anlage finden Sie den Tilbecker Friedhof. Er ist ein Ort der Stille, des Gedenkens und des Gebetes. Seit 1901 werden hier Tilbecker Bürgerinnen und Bürger beerdigt. Hier ruht Gertrud Teigelkemper, die Gründerin des Stiftes, wie auch die Geistlichen Direktoren. Viele Ordensschwestern und viele Bewohnerinnen haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Das Mahnmal  "Der gebrochene Engel" des Bildhauers Georg Ahrens wurde 2001 (anläßlich des 60. Jahrestages der Predigt von Bischof von Galen gegen die NS - "Euthanasie" in der Lambertikirche in Münster) zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus errichtet. Der Schriftzug erinnert daran, in wie vielfältiger Weise die Menschen im Stift Tilbeck davon betroffen waren.




Copyright © 2006 · Tilbeck · All rights reserved · Impressum